Ehefrau geht fremd

Meine Ehefrau geht fremd. 

Und ich kann nichts dagegen tun.

Verdammte Scheiße. 

Es tut so weh…

Egal, ob es bisher nur ein Verdacht ist, oder ob es bereits stattgefunden hat.

Egal, ob sie noch immer fremdgeht, oder ob du etwas von damals herausgefunden hast.

Egal, ob sie es dir schon gesagt hat, oder es noch unausgesprochen ist:

Es tut einfach weh.

Die meisten Männer fühlen sich in so einer Situation völlig überfordert. 

Sie fühlen sich verletzt, ungläubig und hilflos.

Ich kenne das Gefühl nur zu gut.

Und ganz ehrlich: Damals habe ich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

Damit dir das nicht passiert, habe ich diesen Artikel geschrieben.

Ich zeige dir, was du jetzt ganz konkret tun musst, um

  • das zu retten, was noch zu retten ist
  • das loszulassen, was nichts mehr in deinem Leben zu suchen hat
  • aus dieser Sache einen riesigen Gewinn herauszuschöpfen

Ja, du hast richtig gehört! 

Diese Situation ist eine Chance und du kannst verdammt viel gewinnen.

Zuerst musst du verstehen, warum Frauen überhaupt fremdgehen.

MEINE FRAU GEHT FREMD – WARUM NUR?

Okay Mann, das Thema ist schmerzhaft und ich werde nicht so tun, als wenn alles Friede, Freude, Eierkuchen ist.

Es ist wichtig, dass du wirklich verstehst, warum deine Ehefrau fremdgegangen ist.

Egal, ob du sie wiederhaben willst oder ob es das für dich war.

In ihrem Fremdgehen liegt eine Chance, die du nutzen kannst, sobald du das WARUM verstehst.

Schaue dir die folgenden Gründe genau an und überlege, welche davon auf dich zutreffen könnten.

GRUND #1: Sie fühlt sich in der Partnerschaft nicht gesehen

Vielleicht sehnt sie sich danach, dass du sie wieder so ansiehst, wie du es damals getan hast.

Begierig, neugierig und voller Aufmerksamkeit.

Frauen wollen in ihrer Weiblichkeit gesehen werden.

Männer wollen in ihrer Männlichkeit gesehen werden.

Warst du wirklich für sie da und hast sie voll angesehen und durchdrungen?

GRUND #2: Sie ist sexuell unerfüllt

Möglicherweise fühlt sie sich sexuell nicht ausgefüllt.

Sprecht ihr offen über eure Wünsche und Fantasien und probiert diese auch aktiv aus?

Bringst du regelmäßig neue eigene Ideen in das Spiel hinein und verführst sie nach allen Regeln der Kunst neu?

Viele Männer haben die Eigenheit, sich an schlechten und sich wiederholenden Sex zu gewöhnen.

Dabei ist es gerade für Männer wichtig, immer wieder neue Impulse zu setzen und die sexuelle Führung in der Partnerschaft zu übernehmen.

Also frage dich einmal ganz ehrlich: Für wie viel Abwechslung habe ich in meiner Beziehung gesorgt?


GRUND #3: Keine Aufregung mehr

Vielleicht ist in und außerhalb des Bettes die Leidenschaft verloren gegangen.

Ihr lebt eure Routine und alles ist irgendwie vorhersehbar geworden?

Ihr kommt abends beide geschafft von der Arbeit nach Hause und es reicht nur noch zum gemeinsamen Fernsehen, oder sich gegenseitig auf die Nerven gehen?

Hey Mann! 

Eine Beziehung ist nicht dafür da, an stumpfsinniger Routine miteinander zu vergehen und gemeinsam ins Grab zu hopsen.

Natürlich kannst du eine gewisse Sicherheit und Beständigkeit in Beziehungen pflegen.

Doch viel schöner sind doch die gemeinsamen Abenteuer, die ihr euch – aus dieser Sicherheit heraus – zusammen aufbauen könnt.

Mal ganz ehrlich: Hast du die Beziehung als sicheren Hafen genutzt, um regelmäßig auf aufregende Segeltörns zu gehen?

Oder legte das Schiff niemals ab und ihr habt eure Stunden nur zu zweit beim Faulenzen verschwendet?

GRUND #4: Sie braucht Bestätigung und Zeit

Viele Frauen gehen dann fremd, wenn ihnen der Mann nicht mehr die Bestätigung und Zeit gibt, die sie einst genossen haben.

Wieviel Zeit nimmst du dir , um bei ihr zu sein, sie in all ihrer Schönheit wertzuschätzen und mit Anerkennung zu überhäufen?

Natürlich ist es schön, wenn Mann und Frau völlig von der Anerkennung anderer Menschen unabhängig sind.

Doch wenn dir dein eigener Partner diese Anerkennung, Zeit und Bestätigung gibt, kann dich das unfassbar stärken.

Wenn du nicht alles gegeben hast und dann ein neuer Typ vorbeikommt, der genau diese Dinge an deine Frau verteilen kann, es ist da verwunderlich, dass sie sich mehr davon wünscht?

Sei ehrlich mit dir und analysiere einmal ausführlich, wie viel Bestätigung und Zeit du ihr zuletzt geschenkt hast.

GRUND #5: Sie vermisst Zärtlichkeit

Frauen gehen auf wie Blumen, wenn du zärtlich zu ihnen bist. 

Berührungen, Massagen oder auch schöne Worte helfen ihnen dabei, sich wertgeschätzt und gesehen zu fühlen.

Bist du ein zärtlicher Mann, der seine Liebe gegenüber seiner Frau durch Worte und Berührungen zeigt?

GRUND #6: Rache

Vielleicht hat deine Ehefrau einen anderen Typen verführt, weil sie dir eins auswischen wollte.

Vielleicht bist du ihr selbst schon mal fremdgegangen.

Vielleicht behandelst du sie schlecht.

Vielleicht hast du auch einen der obenstehenden Punkte versäumt und nun will sie sich dafür rächen, oder sich zumindest ein gutes Gefühl verschaffen.

Was auch immer es ist: Frauen sind Menschen. Und Rache ist eines der ältesten Motive der Menschheitsgeschichte.

Verwerflich? Ja. Aber dennoch ein guter Hinweis darauf, was für eine Person sie ist und wen du dir da in dein Leben geholt hast.

GRUND #7: Gelegenheit

Gelegenheit macht Diebe.

Und Gelegenheit macht Betrüger.

Vielleicht trifft kein einziger der Gründe von oben auf deine Frau zu. 

Vielleicht ist sie von ihrer Persönlichkeit her aktuell so gestrickt, dass sie die Gelegenheit genutzt hat, weil sie sich nicht beherrschen konnte.

Natürlich ist die Versuchung größer, nach dem Stück Schokolade zu greifen, wenn es direkt auf dem Tisch liegt.

Genauso kann es sein, dass eine Person die jahrelang treu war, plötzlich fremdgeht, weil die Gelegenheit zu einfach und zu verführerisch ist.

Bist du dir sicher, dass du in jedem Fall treu wärest, wenn sich dir eine unendlich attraktive Frau an den Hals werfen würde?

Behalte diese Möglichkeiten im Hinterkopf, wenn es zu den nächsten Fragen geht.

MEINE FRAU GEHT FREMD – WAS TUN?

Okay, deine Frau geht fremd und du fragst dich nun, was du damit anfangen sollst.

Damit du diese Frage für dich klar beantworten kannst, sind 3 Schritte notwendig.

  1. Loslassen
  2. Klarheit finden
  3. Frau zurückgewinnen oder sie für immer loslassen

SCHRITT #1: Deine Frau loslassen

Im allerersten Schritte musst du deine Frau loslassen.

Damit meine ich nicht, dass du dich trennen und ihr für immer den Rücken zukehren musst.

Komme zuerst einmal zu dir und bringe Ruhe in deinen Körper.

Erhole dich von deinem Schock und nimm dir eine kleine Auszeit.

Fahre nach draußen in die Natur und sorgen für einen freien Kopf.

Lenke dich nicht durch sinnloses Konsumieren ab.

Spüre deinen Körper und bringe ihn in Bewegung. 

Sport eignet sich perfekt dafür, aus deinen kreisenden Gedanken, in deine wahren Gefühle zu kommen.

Das ist jetzt ganz wichtig: Du musst lernen, dich wieder selbst zu fühlen und zu öffnen.

Eventuell bietet es sich auch gleich an, eine echte Kontaktpause einzulegen und deiner Frau zu sagen, dass du dich für einige Zeit nicht mehr bei ihr melden wirst. 

Kümmere dich ab sofort um deine Gefühle, deine Wut und deine Enttäuschung.

Nur so kannst du die richtige Entscheidung treffen. 

SCHRITT #2: Klarheit finden: Was willst du überhaupt?

Willst du deiner Frau die Gelegenheit geben, sich zu ändern?

Oder ist Fremdgehen ein Vertrauensbruch, den du niemals wieder verzeihen wirst?

An einem bestimmten Zeitpunkt muss sich jede Ehe mit diesem Thema beschäftigen. 

Das ist unausweichlich.

Aus meiner Sicht und Erfahrung ist ein Vertrauensbruch durch Fremdgehen nicht das ultimative Signal dafür, dass es vorbei ist.

Es ist in der Regel das ultimative Signal, dich und deinen Partner wachzurütteln und endlich etwas zu verändern. Denn wenn ihr nichts ändert, wird es wieder dazu kommen. 

Habe bei deinen Überlegungen also unbedingt im Hinterkopf, dass sich das Fremdgehen nicht wiederholen muss und dass eure Beziehung dadurch sogar wachsen kann!

Denn ein Seitensprung bietet eine Chance.

Es liegt an dir, diese zu nutzen.

Für noch mehr Klarheit kannst du dir diese Fragen stellen:

Angenommen ich könnte ihr verzeihen, würde ich sie dann zurückwollen?

Oftmals wollen wir unsere Partnerin nicht zurück, weil wir überhaupt keinen Schimmer haben wie wir diesen Seitensprung jemals verzeihen und vergessen könnten.

Doch mal angenommen du könntest alles vergessen und wieder in ein gutes Verhältnis mit deiner Partnerin zurückkommen: Würdest du sie haben wollen?

Angenommen, es wäre nichts passiert, will ich sie dann überhaupt noch als Partnerin haben?

Genauso kann es sein, dass du feststellst, dass eure Beziehung sowieso schon gelaufen ist und du kein Interesse mehr an ihr hast.

Ein Seitensprung kann ein Augenöffner sein. Eine Gelegenheit, aus alten Routinen auszubrechen und ein völlig neues Leben zu beginnen.

Also frage dich ehrlich: Kannst du dir eine Zukunft mit ihr vorstellen?

Sehnst du dich nach etwas Neuem?

Ist sie bereit, etwas zu verändern?

Ist sie bereit dafür, ihr Herz zu öffnen und in eure Beziehung zu investieren?

Oder ist sie insgeheim ein bisschen froh, dass etwas passiert ist und ihr nun auseinandergehen könnt?

Insbesondere die letzte Frage ist für dich natürlich nicht ganz einfach abzulesen.

Doch wenn du einmal wirklich innehältst, und dich fragst, ob deine Frau den Eindruck macht, dass sie sich für diese Beziehung verändern möchte, dann wirst du deine Antwort finden.

Trete bei all diesen Fragen auch gerne an deine Freunde heran, die dich und deine Frau gut kennen.

Natürlich stecken sie nicht in deiner Situation und du musst nicht alles, was sie sagen, für bare Münze nehmen.

Gleiche ihre Realität mit deiner ab und frage dich ehrlich, ob sie Aspekte sehen, die du bisher gar nicht beachtet hattest.

Du findest aus all diesen Fragen eine Antwort auf dein weiteres Vorgehen.

Niemand außer dir selbst kann dir diese Fragen beantworten.

All dies ist keine Komplettlösung, an der du dich eins-zu-eins entlanghangeln solltest.

Achte auf dein inneres Gefühl.

Frage dein Herz, ob es sich für dich lohnt, um diese Frau zu kämpfen und in eine neue Beziehung mit ihr zu investieren.

Möglicherweise stellst du fest, dass du sie immer noch liebst und in ihr das Potenzial siehst, die Liebe deines Lebens zu sein.

Vielleicht stellst du auch fest, dass es für dich vorbei ist.

Ich hoffe, dieser Artikel konnte dir bei deinen Fragen und deiner Unsicherheit helfen.

Dein Freund, Timo.

1 Kommentar

  1. begehre nicht die frau deines mitmenschens, weder sie noch keine sachen die ihm gehören, klaue nicht und mördere nicht

Schreibe einen Kommentar