Was tun bei Liebeskummer?

Sie ist weg.

Und sie wurde ersetzt.

Durch Liebeskummer!

Autsch! Das kann einem den Tag, die Woche, den Monat ja sogar ganze Jahre und Jahrzehnte versauen.

Was tun bei Liebeskummer?

Was hilft gegen Liebeskummer wirklich?

Das erfährst du in 7 Schritten in diesem Artikel.

Schritt 1: Echte Trauerarbeit- Der lästige direkte Weg zur Erlösung

Bevor du dich auch nur mit irgendetwas anderen befassen kannst, musst du deine riesige gespeicherte Trauer loslassen.

Du brauchst Zeit und Raum, um dich auf deine Emotionen einzulassen und dich deinen inneren Scherzen voll hinzugeben.

Das ist am Anfang nicht immer ganz einfach und wird dich etwas Willenskraft kosten.

Doch es ist so wichtig, dass du diesen Schritt unter keinen Umständen überspringen kannst.

Nimm dir dafür Zeit und zieh dich zurück in einen geschützten Raum.

Leg dir etwas traurige Musik auf. Oder irgendeine nicht fröhliche Musik, die dich stark an deine Exfreundin erinnert.

Und dann atme tief in deinen Schmerz hinein. Fang an zu stöhnen, zu weinen, zu jammern.  Gib dich voll dieser Trauer hin.

Stell dir vor, du bist ein hemmungslos weinerliche Frau aus einer alten nahöstlichen Kultur.

Lass alles raus und fühle diesen Schmerz.

Fühle ihn so stark es nur irgendwie geht.

Es ist hier wirklich ok voll, zu weinen und schwach zu sein.

Mach das für einige Tage. Jeden Tag für 15 bis 30 Minuten.

Reserviere dir dafür am besten einen festen Zeitraum, der nur für dein rituelles Trauern gedacht ist.

Falls du viel am negativen Grübeln bist, kannst du dir auch die Regel setzen, dass du nur zu diesen Trauerzeiten an deine Ex denken darfst.

Zu jeder anderen Zeit verdrängst du deinen Schmerz und all die negativen Gefühle und Gedanken.

Erst in diesem kleinen Zeitfenster wendest du dich ihnen voll zu und widmest dich ihnen.

Das ist eine gute Methode, um auch mit starkem Trennungsschmerzen deinem Alltag weiter nachgehen zu können und gleichzeitig deinen Liebeskummer zu verarbeiten.

Schritt 2: Wut – Zerstöre etwas

Im Laufe der letzten Monate und Jahre eurer Beziehung – und ganz vor allem in der Schlussphase – hat sich enorm viel Wut bei dir gemeldet.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es nicht in Ordnung ist, wütend zu sein und jemandem gegenüber seine Wut auszudrücken.

Doch wenn du diese Wut in dir drin lässt, dann wirst du niemals deinen liebeskummer überwinden.

Viel schlimmer noch: Du wirst verbittert, zynisch und sogar körperlich krank.

Wenn du diese Aggression nicht im Außen fachgerecht aufarbeitest und ausdrückst, wird sich diese gegen dich selbst richten.

Viele Autoimmunerkrankungen – also Krankheiten, in denen der Körper sich selbst zerstört – kommen genau daher:

Unerlöste schwelende Wut, die nicht weiß wo sie hin soll und sich in dir selbst ein Opfer sucht.

Wenn du diesen ungesunden Kreislauf durchbrechen willst, dann schick die Wut zum Teufel und erlöse dich selbst.

Der Königsweg zur Wuterlösung

Das Allerbeste was du davon machen kannst, ist direkt zu deiner Ex-Freundin zu gehen und ihr ganz konkret mit lauter wütender Stimme zu auszudrücken, was dich wütend macht:

“Ich bin wütend auf dich dass du mich verlassen hast!”

“Ich bin wütend auf dich, dass du auf meinem Geburtstag mit Andreas geflirtet hast!”

“Ich bin wütend auf dich, dass du Tina gesagt hast, dass ich mein Leben nicht auf die Reihe bekomme!”

Versuche dabei, so konkret wie möglich zu sein und bringe auch deine Wut in so einer Intensität rüber, wie du es fühlst.

Schon 10 bis 15 Minuten präzisen und intensiven Wutausdrucks werden dich hier mehr heilen kann, als ein ganzes Jahr Praktizieren vieler alternativer Methoden.

Weitere Methoden deine Wut aufzulösen, können auch abseits vom Menschen passieren.

Oft reicht es schon, die Energie aus deinem Körper herauszulassen, indem du sie wirklich einsetzt.

Du fühlst dich danach zu schreien? Dann gehe an einen Ort, an dem Du Dich hemmungslos fallen lassen kannst.

Schreie was das Zeug hält und so laut, wie du nur kannst. Bis keine Wut mehr da ist.

Du hast das Gefühl etwas zerstören und kaputt machen zu müssen? Oder auch einfach auf etwas einzudreschen?

Dafür hilft ein Kissen, auf das du einschlagen kannst. 

Oder ein Boxsack.

Oder auch die Wand, die mit der äußeren Faust bearbeiten kannst.

Super biete sich auch das klassische Holzhacken im Wald an.

Eine weitere exzellente Methode für Männer ist es, mit einem Männerfreund zu ringen.

Nicht nur, dass du deine Aggressionen und deine Wut rauslassen kannst.

Du spürst ebenso deine Kraft und misst dich mit einem anderen Mann.

Das macht dich ultimativ männlicher und du wirst einen wesentlich besseren Stand in dir selbst haben.

Such dir also einen Weg, deine zerstörerische Wut rauszulassen. Sorge dich nicht darum, dass du es etwas dabei verlierst oder es falsch wäre, sie zu zeigen.

Es ist falsch diese Energie drin zu lassen, denn dort ist sie viel gefährlicher. Sie richtet sich gegen dich und irgendwann auch gegen andere Menschen.

Lass die Wut frei und befreie dich selbst dadurch.

Schritt 3: Beginne auf allen Ebenen eine Kontaktsperre

Es ist genauso wichtig dich völlig von deiner Ex-Freundin zurückzuziehen und dich dir selbst zu widmen.

Schreibe ihr dazu am besten eine kurze Nachricht, in der du ihr erklärst, dass du jetzt Zeit für dich brauchst.

Nimm dir mindestens zwei Wochen Zeit, in der ihr euch nicht seht, nicht hört und auch nichts voneinander lest.

Bitte deine Ex-Freundin, deinen Wunsch dabei zu respektieren und sich ebenso nicht bei dir zu melden.

Falls sie sich meldet gehst du nicht auf Ihre Kontaktaufnahme ein.

Einzige Ausnahme:  Es ist ein echter Notfall, wie etwa euer gemeinsamer Sohn gerade im Sterben liegt. Dann scheiß auf die Kontaktsperre und fahr da hin!

Blockiere sie ebenso für diese Zeit auf Social Media und bleib diszipliniert dabei.

Falls du ihr über den Weg läufst, sei freundlich und kurz angebunden.

Ihr könnt euch später zu einem besseren Zeitpunkt immer noch wieder einander annähern.

Gehe außerdem durch deine Wohnung durch und mach dort einmal klar Schiff.

Alle Gegenstände, die dich an sieerinnern oder die von ihr kommen, schmeißt du in eineBox und sperrst sie sehr weit weg.

Sei dabei konsequent und hole die Box frühestens raus, wenn die Kontaktsperre wieder vorbei ist.

Alternativ kannst du die Gegenstände auch weggeben, wegschmeißen oder in einem feierlichen Ritual entsorgen oder verbrennen.

Falls du wertvolle gemeinsame Anschaffungen hast, die nun dir gehören, kann es sich lohnen diese umzudekorieren und ihnen eine völlig neue Energie zu geben.

Sorg einfach dafür, dass deine Ex-Freundin so wenig wie möglich in deinem Alltag zu finden ist. So stellst du sicher, dass keine negative Energie von oben wieder nachgeschüttet wird.

Und du einen freien Kopf für dich selbst hast.

Schritt 4: Nähre dich mit neuer menschlicher Nähe

Jetzt, wo du deine Gefühle rausgelassen und dein Bestes getan hast, damit möglichst wenig negatives oben nachkommt, kannst du dich um neuen Input sorgen.

Kümmere Dich jetzt darum, dass es dir richtig gut geht und du dieses Loch, das sie hinterlässt, so gut und so gesund es geht, wieder füllt.

Trifft sich dafür z.B. mit guten Freunden.

Erzähle ihnen von deiner Situation, deinen wahren Gefühlen und was du dafür tust, dass du dich besser fühlst.

Lass dich von ihnen halten und gebe auch Ihnen Ratschläge und Halt bei ihren Lebensherausforderungen.

Jetzt ist die Zeit, dich wieder extrem gut um deine Männerfreundschaften zu kümmern und dir ein gutes nährendes soziales Netzwerk aufzubauen.

Was dich ebenso nähren wird, ist echter menschlicher Körperkontakt.

Gerade wir Männer sollten anfangen, öfter Körperkontakt zu anderen Männern aufzubauen und ihn zu genießen.

Wenn du nicht zu den Männern gehörst, denen das leicht fällt, kannst du dir auch Körperkontakt bei anderen Frauen holen.

Z.B. bei einer guten Freundin oder auch bei einer professionellen Masseurin.

Finde Räume, in denen du warme, menschliche Nähe fühlst.

Das ist ein Grundbedürfnis, das in jedem von uns steckt und es ist umso wichtiger jetzt in dieser Phase des Liebeskummers.

Mach es dir generell zu Aufgage, möglichst viele neue Menschen kennenzulerne.

Dazu zählen natürlich auch neue Frauen, die dich interessieren.

Damit meine ich bei weitem nicht, dass du dir jetzt sofort eine neue Freundin suchen sollst. 

Im Gegenteil!

Kümmere dich erstmal darum, dass du alleine klar kommst und es dir gut geht.

Neue schöne Frauen in deinem Leben können dich aber emotional erkennen lassen, dass deine Beziehung auch kein Weltuntergang ist.

Lerne viele neue Menschen kennen, hab Spaß und vergiss so immer mehr deine Ex.

Schritt 5: Die Trennung verarbeiten: Hol den Analytiker raus

Jetzt geht’s zu einem sehr wichtigen Bedürfnis, was dich sonst ewig nicht loslassen wird:

Du musst dir deine Fragen beantworten und die Trennung verstehen.

Du musst verstehen, wie eins zum anderen geführt hat und wie du es in Zukunft anders machen wirst.

Ziehe ich deswegen mal eines Abends mit einem Glas Wein und guter Musik in deinem Lieblingssessel zurück.

Nimm dir ein Blatt Papier und einen Stift und beantworte dir dann schriftlich die folgenden Fragen:

  • Was war der wahre Grund für die Trennung?
  • Was war mein Anteil daran?
  • Und was könnte ich nächstes Mal besser machen?

Es geht hier ganz explizit nicht darum, nach ihrem Teil der Verantwortung zu fragen.

Damit gibst du ihr die Schuld und damit auch die Macht über eure Beziehungssituation.

Denk immer dran:

! Wem du die Schuld gibst, dem gibst du die Macht !

Und wenn sie alle Schuld trifft, hast du in Zukunft keine Möglichkeit mehr, etwas zu verändern.

Schritt 6: Die Ex loslassen in Würde

Der letzte absolut essentielle Schritt.

Wenn du deine Emotionen rausgelassen hast, dich von deiner Ex distanziert und dir Gutes getan hast, so wie dein Beziehungsende grundlegend analysiert hast:

Dann gibt es nur noch eines zu tun: Feiere deine Beziehung!

Frage dich mal ganz ehrlich: 

Was war wirklich toll an dieser Verbindung? 

Was habe ich gelernt? 

Was bleibt mir sehr positiv in Erinnerung? 

Wofür werde ich diese Frau immer lieben in meinem Leben?

Falls dabei Gefühle wie Groll, Wut und Trauer hochkommen, widme dich diesen nochmal und lass sie raus.

Vielleicht merkst du jetzt aber auch schon eine tiefe freie Liebe und Verbundenheit, die dich mit einem Lächeln zurücklässt.

Glaub mir hierbei bitte:

Du willst deine Beziehungszeit nicht  als Zeit mit einer bösartigen Frau in Erinnerung haben.

Habe sie lieber als eine tolle, aufregende, liebevolle Frau in Erinnerung, mit der du eine wundervolle Zeit zusammen hattest.

Du hast viel gelernt und du hast viel erlebt.

Ihr habt beide euer Bestes gegeben. Und das war mehr als genug.

Schritt 7: Jetzt beginnt dein neues Leben

Alles klar. 

Hast du all deine Gefühle losgelassen? 

Hast du dich um dich gekümmert?

Und deine Ex in Würde verabschiedet?

Dann beginnt jetzt dein neues Leben in Freiheit.

Dir stehen alle Möglichkeiten offen.

Ganz egal ob du Lust auf neue Hobbys hast.

Ob du einen neuen Job möchtest.

Ob du in eine neue Stadt oder sogar in ein neues Land ziehen willst.

Mach dir wirklich klar: Was sind jetzt deine Möglichkeiten?

Was kannst du alles in dieser vielfältigen Welt erleben?

Genieße Deinen Freiraum und fang auf jeden Fall an, nochmal völlig frei und ungebunden zu denken.

Denn jetzt ist die Zeit, das Beste aus deinem Leben zu machen und die Welt als neuer starker Mann zu erobern.

Liebeskummer als Chance

Wenn Liebeskummer nicht so schmerzhaft wäre, könnten wir ihn nicht nutzen.

Er ist einer der wichtigsten Tools unserer Zeit, wieder zu uns selbst zu finden und aufzuwachen.

Aufzuwachen aus schlechten Gewohnheiten.

Aufzuwachen aus schlechten Gedanken.

Aufzuwachen aus einem schlechten Leben.

Er macht uns besser.

Ultimativ macht er unser Leben wesentlich lebenswerter.

Auf dem Weg dorthin unterstütze ich dich.

Auf in eine neue, grandiose Realität.

Dein Freund,

Timo

PS: Ich will deine Geschichte!

Dieser Artikel ist noch in der Aufbauphase. Ich freue mich sehr über ein Feedback von dir! Hast du noch Fragen, Unklarheiten oder eigene Ergänzungen? Möchtest du uns deine eigene Geschichte erzählen? Dann schreibe es mir gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar