Trennung trotz Liebe

Ich liebe sie. 

Aber es geht einfach nicht mehr.

Aber ich kann mich nicht trennen…

Geht das überhaupt?

Eine Trennung trotz Liebe?

Hey Mann!

Eine Frau zu lieben und sie trotzdem zu verlassen kann unheimlich schwierig sein.

Doch lass mich dir eines sagen:

Es gibt Gründe, für die es absolut angebracht und sogar notwendig ist, dass du gehst. 

Lies dir diesen Artikel aufmerksam durch.

Danach wirst du klarer sehen.

Achtung:

Nur, weil einer der Gründe auf deine Partnerschaft zutrifft, heißt das bei Weitem NICHT, dass du dich trennen MUSST! 

Du kannst immer um deine Beziehung kämpfen und sie retten.

Doch wenn eine der folgenden Situationen bei dir auftritt, können diese ein guter Indikator dafür sein, dass du deine Beziehung gründlich überdenken solltest.

Grund #1: Das Vertrauen ist weg

Du traust ihr nicht mehr über den Weg.

Sie hat dich einmal oder mehrfach betrogen und immer und immer wieder ihr Wort gebrochen.

Vertrauen ist so eine Sache.

Natürlich kann es sein, dass deine Freundin einfach nicht vertrauenswürdig ist.

Möglicherweise, wird sie früher oder später immer wieder die Gelegenheit ergreifen, dich zu betrügen, dich anzulügen oder dich irgendwie zu verletzen.

Falls dies der Fall, verlasse sie.

Es ist aber genauso gut möglich, dass sich eine Person, die solche Dinge getan hat, verändern möchte und noch nicht gelernt hat, wie das gehen soll.

Natürlich bist du nicht dafür da, sie zu erziehen oder sie zu einer besseren Person zu machen.

Möglicherweise kann sie sich selbst ändern.

Es ist nur dir selbst überlassen, ob du ihr noch eine Chance geben willst.

Wenn sie immer wieder beteuert, dass sie sich ändert und es letztendlich nicht tut, mache einen Schlussstrich und verlasse sie.

Grund #2: Es gibt noch jemand anderen

Vielleicht gibt es noch einen anderen Menschen in deinem oder in ihrem Leben.

Vielleicht ist es jemand, in den du oder sie noch immer verliebt seid.

Eine frühere Beziehung zu einem Arbeitskollegen oder ein anderer Mensch, der einfach nicht aus dem Kopf wegzubekommen ist.

Die meisten Personen auf dieser Welt vergucken sich, neben dem eigenen Partner, auch mal in jemand anderen.

Solltest du in der Position sein, dass es in deinem Leben noch eine andere Frau gibt, frage dich ganz ehrlich: 

Ist es diese Frau wirklich wert, meine Partnerschaft aufzugeben, durch die ich schon so gewachsen bin?

Bin ich mir wirklich sicher, dass das, was ich empfinde, nicht nur ein temporäres Verliebtheitsgefühl ist, sondern würde ich auch wirklich glücklich sein?

Ebenso solltest du dir eben Selbiges bewusst machen, wenn deine aktuelle Partnerin sich in einen anderen Mann verschaut hat und sie im Zweifel ist.

Diese Zeiten sind oft ein Test an deine eigene Integrität und Stärke.

Wie viel hälst du aus?

Wie unabhängig bist du wirklich?

Wie sehr hängst du an ihrem Rockzipfel?

Sofern deine Partnerin aber anfängt dich zu betrügen oder unehrlich zu sein, überlege dir genau, wo deine Grenze ist und was du bereit für sie zu geben und auszuhalten bist.

Grund #3: Keine Leidenschaft mehr

In vielen langjährigen Partnerschaften vergeht irgendwann die Leidenschaft und Begierde füreinander.

Während man am Anfang noch völlig kopflos übereinander herfällt und sich im Flur die Kleider vom Leib reißt, beweist nach einiger Zeit selbst der Leguan im Terrarium mehr Temperament.

Fehlende Leidenschaft ist kein Zustand, der unveränderbar ist.

Ja. Wahrscheinlich vergeht selbst in der besten Partnerschaft irgendwann ein Stück der anfänglichen Leidenschaft und Durchgeknalltheit.

Doch du kannst eine Menge tun, um das Feuer zu entfachen und euch gegenseitig wieder ins Jenseits zu vögeln.

Dabei gibt es vor allem 3 Ebenen zu beachten:

1.Wie sehr stehst du deinen Mann im Leben und in deiner Beziehung?

Wenn du den ganzen Tag nur vor dem Computer hängst und nichts machst, außer bei World of Warcraft den Helden raushängen zu lassen, hast du einfach nicht die richtige Energie und das Feuer in deinen Augen, um deine Partnerin für dich zu begeistern. Kümmere dich lieber darum, dass du ein aufregendes und erfülltes Leben hast, für das dich deine Frau bewundern kann.

2. Wie viel Leidenschaft kreiert ihr in eurer Beziehung?

Zusammen auf dem Sofa chillen und Netflix bingen, bis der Doktor kommt? Was für einen verregneten Samstag mal cool ist, ist als Dauerbeschäftigung katastrophal. In solchen Situationen entsteht keine Leidenschaft. Punkt. 

Leidenschaft entsteht durch das gemeinsame Erleben von Abenteuern und durch das Kreieren von spannenden Erfahrungen und Erlebnissen.

3. Wie viel Leidenschaft kreierst du im Bett?

Wenn du jeden Sonntagabend nach der Sportschau die Hosen runter lässt und deine Frau 7 Minuten lang in der Missionarsstellung penetrierst, wirst du niemals die Leidenschaft in ihr entfachen, die sie sich wirklich wünscht. Lass dir mal wieder etwas Neues einfallen. Sprecht offen über eure Fantasien und geht diese systematisch an. Überrasche deine Freundin mit einem neuen Sexspielzeug, einem Rollenspiel oder deinen Fantasien. 

Wenn du diese drei Ebenen konsequent beachtest und aktiv in dein Leben einbaust, kannst du dadurch verdammt viel Leidenschaft neu entfachen. 

Grund #4: Ihr lebt wie in einer Fernbeziehung

Wenn ihr in einer Fernbeziehung lebt, ist dies eine besondere Herausforderung für euer Verhältnis.

Es gibt viele Fernbeziehungen, die auch über Jahre hinweg gut funktionieren und vielleicht sogar gerade deswegen erst so richtig aufblühen.

Entscheidend sind genau diese Fragen:

Was für Menschen seid ihr wirklich?

Die, die eine Fernbeziehung genießen und daraus Vorteile schöpfen?

Schätzt ihr es, im eigenen Leben, ohne den anderen euer Ding zu machen?

Kommt ihr dann, in gemeinsamen Momenten, voll dazu, an den Früchten des Lebens zu 

naschen?

Oder seid ihr zwei Menschen, die die ständige Nähe miteinander einfach brauchen?

Beide Möglichkeiten sind absolut okay.

Grund #5: Ihr habt völlig andere Lebensvorstellungen

Was für Lebensvorstellungen hast du?

Was ist dir wichtig in deinem Leben? 

Welche politischen Einstellungen hast du und was geht dir durch den Kopf, wenn die Welt mal wieder kopfsteht?

Wie sieht eure gemeinsame Freizeitgestaltung aus?

Kommt ihr auf einen gemeinsamen Nenner und ergänzt euch wunderbar dabei?

Auch, wenn ihr euch liebt:

Wenn eure Lebensvorstellungen zu stark voneinander abweichen, wird es schwierig, eine langjährige Partnerschaft zu führen.

Grund #6: Du liebst sie – aber nicht so richtig

Vielleicht liebst du deine Freundin.

Vielleicht aber nicht so sehr, dass es für dich reicht, wirklich etwas zu investieren und eure Beziehung zu pflegen.

Möglicherweise fühlst du dich etwas schuldig dafür, dass du deiner Freundin nicht die Aufmerksamkeit gibst, die diese eigentlich verdient.

Vielleicht ist sie nicht die richtige Frau für dich.

Vielleicht ist es gerade für dich einfach nicht an der Zeit für eine Beziehung.

Du musst dich dafür nicht schämen oder selbst schlecht machen.

Es ist völlig okay.

Was jedoch nicht ok ist, ist es deiner Partnerin vorzuspielen, dass du sie liebst und sie in Sicherheit zu wiegen, wenn du merkst, dass sich das Ganze für dich nicht wirklich tiefgründig anfühlt.

Sei ehrlich mit ihr und dir und ziehe in solchen Situationen einen Schlussstrich. 

Das ist für euch beide die richtige Entscheidung.

Grund #7: Gewalt und Missbrauch

Vielleicht herrscht in eurer Beziehung auch ein mehr oder minder offensichtliches Klima der Gewalt und des Missbrauchs.

Das muss bei Weitem nicht nur Gewalt vom Mann gegen die Frau sein.

In vielen Fällen findet dies auch umgekehrt statt.

Ob es nun um physische Gewalt mit Schlägen und Tritten, oder emotionalen Missbrauch geht, in dem der eine den anderen ständig runter macht und in seinem Selbstwert komprimiert:

Entferne dich aus einer solchen Beziehung und lass los. 

Selbst, wenn du sie liebst.

Grund #8: Verschiedene Träume, Ziele und Wünsche

Wie willst du deine Zukunft gestalten?

Willst du Kinder?

Willst du an deinem jetzigen Ort wohnen bleiben?

Was für ein Leben möchtest du führen?

Was für ein Leben möchte SIE führen?

Es gibt natürlich einige Unterschiede zwischen dir und deiner Partnerin.

Und das ist gut so.

Wenn alles gleich wäre, könnte es auch schnell langweilig werden.

Wenn eure Lebensentwürfe jedoch wieder und wieder zu verschieden sind, dann werdet ihr große Schwierigkeiten haben, jemals ein gemeinsames, erfülltes Leben zu führen.

Eine Beziehung ist auch dafür da, sich gegenseitig zu nähren und Hand in Hand durch das Leben zu tanzen.

Wenn eure Ziele und Wünsche zu stark voneinander abweichen, dann überlege es dir gut, ob die Beziehung noch Sinn macht.

Es ist völlig okay, einen Schlussstrich zu ziehen, wenn du keine Zukunft siehst.

Grund #9: Die Investitionen stimmen nicht

Wenn ein Partner mehr als der andere investiert und dies ein Dauerzustand ist, dann wird das Beziehungsglück nicht von langer Dauer sein.

Natürlich gibt es immer Momente, in denen sich der eine etwas mehr Mühe gibt.

Doch wenn du ständig fühlst, dass eine Seite mehr gibt und sich möglicherweise auch mehr erhofft als die andere, dann überprüft unbedingt gemeinsam eure Vorstellungen von der Beziehung.

Macht euch klar, was ihr beide bereit seid zu geben.

Macht euch klar, was ihr von dem anderen braucht.

Kommt euch entgegen, wo es für euch möglich ist.

Falls es in einigen Bereichen einfach nicht miteinander funktioniert:

Habt auch hier den Mut, einen Schlussstrich zu ziehen und euch zu trennen.

Grund #10: Die Liebe reicht einfach nicht

Für eine wahrlich erfüllende Beziehung gehört noch viel mehr dazu.

Vielleicht seid ihr füreinander bestimmt.

Möglicherweise jedoch nicht als Lebenspartner, sondern als ein wertvoller Wegbegleiter.

Es ist okay, sich zu trennen, selbst wenn noch Liebe da ist.

Schreibe einen Kommentar