In 7 Trauerphasen Trennung voll verarbeiten

Die Ex loszulassen ist ein turbulenter Prozess. Die verschiedensten Emotionen kommen in dir hoch und können dich wirklich beuteln.

Du bekommst hier einen konkreten Überblick über die einzelnen Trauerphasen nach einer Trennung. 

Das wird dir nicht nur helfen, das Loslassen besser zu ertragen. Du erfährst auch, welche Fehler du in den einzelnen Phasen unbedingt vermeiden musst. 

Um am Ende gestärkt und klar aus der Trennung herauszugehen.

Wie du in den Trauerphasen Trennung und Heilung erfährst

Es ist extrem wichtig, dass du die Trauerphasen nach der Trennung wirklich verstehst und weißt, was du dann genau tun solltest.

Denn wenn du nicht in der richtigen Phase das Richtige tust, kann das schwerwiegende Konsequenzen haben und du wirst deinen Liebeskummer nie bewältigen können.

Tatsächlich geht es dann nicht mehr um Liebeskummer bewältigen sondern um ernsthafte seelische Gefahren.

Schau dir deswegen die einzelnen Phasen an, überlege dir, wo du wohl gerade steckst und dann vermeide unbedingt die Fehler, die ich Dir jetzt zu den Trennungsphasen zeige.

Phase 1: Sie liebt mich nicht mehr – WTF?!?

In der ersten Phase bist du einfach nur geschockt.

Du spürst nicht viel und du hast alles noch nicht wirklich realisiert.

Das ist ganz normal und auch sehr sinnvoll.

Du hast jetzt vielleicht das Bedürfnis, dich etwas zurückzuziehen. Doch was Du auf gar keinen Fall tun darfst, ist, Dich dauerhaft zurückzuziehen und ganz aus dem gesellschaftlichen Leben auszusteigen.

Viele Männer erholen sich von so einem Schock nicht mehr und bleiben in einem Zwischenstatus.

Sie betäuben sich mit Alkohol, Drogen oder auch wilden Partys .

Andere Männer stürzen sich wiederum in die Arbeit. Sienehmen riesige Verpflichtungen auf,  um nichts zu spüren, anstatt sich Zeit zu nehmen und möglichst viel Raum zu haben .

Ein weiteres gängiges Muster ist es, auf der Arbeit oder unter Freunden ein Lächeln aufzusetzen und auch auf Nachfragen fast schon psychopathisch freundlich zu reagieren.

“Oh ja, mir geht es heute wieder richtig super!”

Wenn du dich niemanden anvertraust und niemanden die Wahrheit gegenüber aussprichst: Dann kannst du gut umgehen, dass du selbst unter Schock bist und etwas ganz Wichtiges gerade nicht wahrhaben willst.

Wenn du aus dieser Trennungsphase nicht ausbrichst, wirst du dich nach und nach in einen seelischen Geist verwandeln.

Es wird überhaupt nichts mehr an dich rankommen und du endest irgendwann als leblose Hülle. Wie eine schlecht geölte Maschine.

Bleibe hier auf gar keinen Fall stecken.

Phase 2: Beziehung retten ist unnötig

In der zweiten Phase willst du die Trennung einfach nicht wahrhaben. Du leugnest es sogar aktiv und tust so, als hätte sich überhaupt nichts verändert.

Das ist ein großer Fehler, wenn du das dauerhaft so beibehältst.

Genauso ist es fatal, ständig deine Ex anzurufen und sie in ihren Trennungswünschen zu ignorieren .

Deine Ignoranz macht sie nur noch fertiger und das verschlimmert auch deine Lage.

Genauso solltest du sie auf gar keinen Fall lächerlich machen oder alles als nur eine Phase abtun. 

Und das Schlimmste, was du tun kannst, ist, ihr den Mund zu verbieten und ihr Vormund zu werden.

Mit dieser Leugnung ziehst du dein Leiden wirklich massiv in die Länge.

Wenn du dich weiterhin weigerst, das Beziehungs-Aus anzuerkennen, machst du dich selber lächerlich.

Freunde und Kollegen können dich nicht mehr ernst nehmen und dir vertrauen.

Und vor allem kannst du dir selbst nicht mehr vertrauen. Denn im tiefsten Inneren deines Herzens weißt du, dass es längst vorbei ist.

Entweder du stellst dich der Wahrheit oder du bleibst ein ängstlicher verlorener Mensch.

Phase 3: Der Wirbelsturm von Wut, Trauer und ihren 44 Cousins

Das ist die turbulenteste der Trauerphasen. Du drehst hier völlig durch und hast ein Wechselbad aus krassen Gefühlen.

Du schwankst zwischen Trauer, Wut, Angst, Scham ja sogar Paranoia und alles immer wieder wechselweise und durcheinander.

Jetzt darfst Du auf gar keinen Fall wieder in Phase 1 oder 2 zurückrutschen.

Wenn du dich jetzt hier mit Konsum und Drogen betäubst, bleibst Du hier stehen oder du machst dich wieder komplett zu.

Und das wird einfach nur die Hölle für dich sein.

Genauso solltest du dich deiner Ex auf gar keinen Fall vor die Füße werfen und ein riesen Drama vor ihrer Haustür veranstalten.

Bombardiere sie nicht mit deinen Emotionen und erwarte irgendeine Besserung von ihrer Seite aus.

Denn das Höchste, was du von ihr bekommen wirst, ist ihr Mitleid.

Bemitleide dich nicht selbst und lass dich nicht gehen.

All das ist eines erwachsenen Mannes unwürdig.

Einige Männer verziehen sich auch zu ihrer Mama und bleiben dort für Wochen und Monate.

Sie vernachlässigen ihr Leben und lassen sich nur noch von anderen Frauen trösten.

Das alles zeigt dass du einfach kein Mann sondern ein Mamasöhnchen bist.

Hier zeigt sich ob du Manns genug bist, dich deine, Gefühle zu stellen oder ob du dich immer wieder in Mamas Schoß zurückflüchten musst.

Wenn du diese Phase nicht aufmerksam, bewusst und proaktiv durchstehst, wirst du ein weinerlicher Waschlappen bleiben, der seinen Emotionen hilflos ausgeliefert ist.

Du wirst viel Mitleid bekommen und irgendwann nur noch Verachtung.

Phase 4 Ex zurückgewinnen als Traummann 

Okay du hast also die Phase 3 hinter dir gelassen und willst jetzt deine Ex zurückgewinnen.

Auch wenn du es nicht offen zugeben willst, du steckst jetzt in dieser Verhandlungsphase drin und überlegst, was du machen kannst.

Und weißt du was jetzt das Schlimmste ist, was du tun kannst: Dass du zum Traummann für deine Ex wirst und alles sofort besser machen willst.

Alle Versuche, sie von dir zu überzeugen oder sie zu überreden, zu dir zurückzukommen:

All das wird scheitern.

Genauso werden alle Geschenke, die du ihr kaufst, scheitern sowie alle Liebesbekundungen.

Du machst dich dadurch nur zum Affen. Ja einige geben sogar ihre Werte komplett auf, nur um eine Frau zurückerobern zu können und wieder in eine Beziehung reinzulocken.

Wenn das alles nichts hilft, dann drohen sie ihr mit ihrem eigenen Selbstmord oder indem sie dem gemeinsamen Hund oder anderen wichtigen Verbindlichkeiten etwas antun.

Lass dich ebenso nicht in die Friendzone stecken und zum besten Freund machen.

All das wird dich nur in deinem Selbstrespekt sinken lassen.

Und deine Freundin gewinnst du damit auch nicht zurück

Wenn du dich aus dieser Phase nicht herausentwickelst, wirst du ihr ewig weiter hinterher rennen wie ihr kleiner Hausdackel .

Du würdest selbst alles für sie tun, wenn sie schon längst beim nächsten Mann ist. Du verlierst völlig deine Würde, dein Lebensglück und auch deine Stärke als Mann.

Phase 5: Zwischen Wut, Zorn und Hass

Wenn du irgendwann realisierst, das du nicht deine Ex zurück bekommen wirst – zumindest nicht allzu schnell schnell – schickt dir dein Unterbewusstsein endlich wieder eine richtig gute Emotionen: Wut.

Hier drehst du richtig ab und holst noch mal alle Verletzungen hoch, die du in den letzten Monaten und Jahren mit deiner Ex-Freundin erlitten hast.

Während du die Wut eigentlich nutzen könntest, um dein Leben aufs nächste Level zu bringen, machst du vielleicht einen dieser dramatischen Fehler:

Du versuchst sie eifersüchtig zu machen und ihr zu zeigen, was für tolle Frau noch auf dich stehen.

Das geht völlig nach hinten los.

Genauso versuchst du ihr vielleicht zu beweisen, was für einen großen Fehler sie gemacht hat, nicht mehr mit dir zusammen zu sein.

Wenn das nicht weiterhilft, gibst du ihr einfach die Schuld und fängst an, öffentlich schlecht über sie zu reden.

Du wirst zu einem richtigen Arschloch, das ein großer Gegenspieler gegen die Freundin wird und ihr das Leben potentiell zur Hölle machen kann.

Dieses Verhalten ist nicht nur kindisch sondern auch sehr destruktiv und verlängert nur deinen Schmerz.

Wenn du in dieser Wutphase zu lange verweilst, entwickelst du dich zu einem verbitterten hasserfüllten Zyniker.

Du wirst ein verletztes Tier, das ständig um sich schlägt und das jeder gleichzeitig für seine Schwäche und Unreife belächelt.

Phase 6: Die echte Depression nach Trennung

Nachdem du auch die Wut hinter dir gelassen hast kommt die zweite Grundemotion nochmal hoch: Massive Trauer oder sogar eine Depression nach Trennung.

 Hier heißt es Abschied nehmen.

 Doch wenn du das nicht tust und weiter darauf hoffst, dass es doch noch irgendwie klappt.

Wenn du weiter deinen Fokus auf ihr lässt.

Wenn du weiter verzweifelst und immer mehr Traurigkeit anhäufst: Dann geht auch diese Phase nach hinten los und du verletzt dich weiterhin selbst.

Möglicherweise gibst du jetzt sogar dir an allem die Schuld. Was übrigens auch nicht besser ist, als ihr die Schuld zu geben.

Manche Männer betäuben sich hin und wieder und obwohl sie sich so gut durch die letzten Phasen geschlagen haben, bleiben sie jetzt hier hängen.

Sie lassen sich am Ende doch noch hängen und machen all die vorherigen Bemühungen wieder zugrunde.

Sie enden als einsame Stalker, die die Ex immer wieder bei Facebook oder sogar im echten Leben verfolgen und beobachten.

Innerlich bleibst du in dieser Phase tief betrübt und dumpf. Du kannst nichts mehr richtig fühlen und deine gesamte Weltsicht bleibt negativ.

Du erkennst diese Menschen oft an ihrem tieftraurigen und stumpfen Ausdruck in den Augen.

Halte dich von diesen Menschen fern, denn sie sind echte Energiefresser.

Doch halte dich besonders davon fern, selbst zu einem solchen Menschen zu werden.

Phase 7: Trennung verarbeiten oder ewig hängen bleiben

Die letzte Phase.

Bist du wirklich in dieser Phase angekommen, hast du es geschafft.

Doch viele glauben, dass sie einfach so in diese Phase überspringen könnten, obwohl sie noch längst nicht soweit sind.

Sie schwanken immer noch zwischen Phase vier und fünf hin und her oder sind sogar noch in Phase zwei.

Du kannst diese Phasen nicht überspringen. Du musst durch jede einzelne durch.

Natürlich muss diese Reihenfolge nicht linear sein. Du kannst auch hin und her springen und die verschiedensten Emotionen durchmachen.

Doch du kannst niemals direkt auf Stufe 7 springen.

Der einzige echte Fehler, den du jetzt noch machen kannst, auch wenn du dich ganz natürlich in dieser Phase reinentwickelt hast, ist dieser:

Zu warten und dir Zeit zu lassen, anstatt die neuen Chancen zu nutzen.

Jetzt ist die Zeit, dein Leben wieder voll in deine eigene Hand zu nehmen und die Welt zu entdecken.

Jetzt ist die Zeit alle deine Träume, Talente und Möglichkeiten am Schopfe zu packen und etwas Großartiges zu erschaffen.

Jetzt ist die Zeit, deine Ex für immer hinter dir zu lassen, die Beziehung zu würdigen und auf in ein neues Leben zu starten.

Wenn du das nicht tust, hast du zwar deine Ex losgelassen. Doch du verpasst dieses wunderschöne Leben, das sich dir bietet.

Und wenn du merkst, dass du das Leben vor dir jeden Tag wieder genießt:

Dann hast du wirklich losgelassen. Und du bist bereit für ein neues Geschenk, das dir das Leben bietet.

Und ich helfe dir auf dem Weg.

Dein Freund,

Timo

PS: Ich will deine Geschichte!

Dieser Artikel ist noch in der Aufbauphase. Ich freue mich sehr über ein Feedback von dir! Hast du noch Fragen, Unklarheiten oder eigene Ergänzungen? Möchtest du uns deine eigene Geschichte erzählen? Dann schreibe es mir gerne in die Kommentare.


Schreibe einen Kommentar