Nach einer Trennung wieder zusammen finden

Nach einer Trennung wieder zusammenfinden

The first love is the deepest. Oder auch: The last love is the deepest.

Und deswegen wollen wir immer wieder zurück.

Mit unserem alten Partner wieder die Welt erleben. Den Alltag meistern. Und unsere Träume leben.

Doch ganz ehrlich: Geht das überhaupt?

Ist das überhaupt möglich?

Sich wieder neu verlieben und nach einer Trennung wieder zusammenfinden? So wie es ganz am Anfang war?

Ich zeige dir in diesem Artikel 5 Schritte, wie du es schaffen kannst, wieder mit deinem Partner zusammen zu finden. Und auch langfristig glücklich zu bleiben.

Nach einer Trennung wieder zusammenfinden –  ist das möglich?

Seinen Expartner zurückzubekommen ist nicht nur möglich, sondern auch eine aufregende Reise, die dein gesamtes Leben bereichern kann.

Du wirst ihn oder sie nicht einfach so zurück bekommen. Und selbst wenn ihr beide es wollt, benötigt ihr eine komplette Neuausrichtung für eure zukünftige Beziehung.

Und ja es ist möglich. Wenn du es richtig angehst und wenn du die schlimmsten Fehler dabei vermeidest. Ich zeige dir hier ganz genau, wie das geht.

Zurück zum Ex – Die Grundlage

Bevor du auch nur daran denken kannst, nach einer Trennung wieder mit deinem Ex Partner zusammen zu finden, musst du mit der alte Beziehung abschließen.

Ein Neuanfang in einer Beziehung ist nie die Fortsetzung der alten Reise.

Es ist  vielmehr eine neue Beziehung auf vertrautem Grund.

Dafür musst du von dem alten Grund komplett ablassen und dich davon lösen.

Das machst du vor allem dadurch, dass du über deinen Ex hinwegkommst und dich von allem löst, was ihr damals zusammen hattet.

In diesem Artikel zeige ich dir genau, wie du deine liebeskummer überwinden und deine Trennungsschmerzen  auflösen kannst.

Diese Ablösung  geschieht innerlich und äußerlich. Erst wenn du keine Abhängigkeiten oder unerfüllten Bedürfnisse auf deinen Partner mehr  projizierst, kannst du den Versuch wagen, den nächsten Schritt zu gehen.

Das Gleiche  gilt natürlich für deinen Partner. Wenn du bereits losgelöst bist, dein Partner  aber noch abhängig von dir ist, würdet ihr auch nicht vorankommen.

Vielleicht genießt du für kurze Zeit seine Anhänglichkeit und das Gefühl, wichtig für jemanden zu sein.

Doch über kurz oder lang werdet ihr euch in Streitigkeiten verlieren. Oder dein Partner wird einfach langweilig für dich.

Gib auch deinem Partner Zeit. Gib ihm Hilfestellung und sei gleichzeitig liebevoll mit ihm.

Wenn du wirklich willst, dass es bei euch wieder funktioniert und du nicht nur deine eigenen Egobedürfnisse befriedigen willst: Hilf ihm, ohne dich aufzudrängen. Und gib ihm seinen Raum, wenn er ihn braucht.

Box Anfang  Wie lange soll man eine Auszeit machen?

Zwischen einer Trennung und  einem Neuanfang sollten mindestens drei Monate Zeit vergehen.

Das Gehirn braucht etwa drei Monate,um sich neu zu verdrahten und neue Verhaltensweisen einzustudieren.

Nimm dir mindestens (!) drei Monate Zeit, um beiden genug Raum zu geben, dass ihr euch wieder selbst finden könnt. Und damit ihr einen gesunden Abstand zur Beziehung gewinnt.

Box Ende

Überschrift Die schlimmsten Fehler eines Neuanfangs

Fehler Nummer 1: Vorwürfe

Egal, wie ihr euch wieder seht: Vermeide  Vorwürfe jeglicher Art. Es geht jetzt nicht darum,  wer was wie wo und warum gemacht hat. Sondern es geht darum, euch wieder aneinander anzunähern und ehrlich zu testen, ob es für euch noch eine Chance gibt.

Wenn du merkst, dass  in dir alte Muster der Wut oder sogar des Hasses hochkommen, klatsch es deinem Partner nicht einfach ins Gesicht.

Atme durch. Lass es kurz in dir drin.

Doch friss es auch nicht in dich hinein.

Wenn du gerade deinemwo Ex-Partner gegenüber sitzt und sich in dir  Gefühle der Wut äußern, dann sprich, aus dass du gerade voller Vorwürfe und  Wut bist.

Und dass du bereit bist, dich diesen Vorwürfen in dir zu stellen und mit ihnen zu arbeiten.

Vermeide es bei den ersten Treffen, gleich jeden Vorwurf auszudiskutieren.  Bleib bei dir und schau, ob du es für dich noch weiter lösen kannst. Ob du noch weiter mit deiner Wut arbeiten kannst.  Und ob du vielleicht sogar ohne deinen Partner komplett über dieses Thema hinweg kommst.

Fehler Nummer  zwei: Gewinnen wollen

Die meisten Menschen machen einen ganz gravierenden Fehler wenn sie dsa erste Mal wieder ihren Ex sehen:  Sie wollen unbedingt gewinnen und ihm zeigen, wie unabhängig man von ihm ist.

Diese Einstellung kann am Anfang eine ganz gute Motivation sein, sein eigenes Leben wieder in Griff zu bekommen. Beim ersten Wiedersehen und auch später hat diese Einstellung jedoch überhaupt keinen Platz mehr.

Wenn du nach einer Trennung wieder zusammenfinden willst, heißt es, ein Team zu bilden und zusammen wieder die Welt zu erobern.

Dabei bringt es nichts wenn  ihr euch gegenseitig versucht zu übertrumpfen und dem anderen das Gefühl zu geben, weniger erfolgreich oder sogar weniger wert zu sein.

Letztendlich  treibt euch das nur noch weiter auseinander.

Fehler Nummer 3: Eifersüchtig machen

Eine Unterform des Gewinnen wollen’s ist es, den Ex eifersüchtig zu machen.

“Hey schau mal hier, ich habe schon wieder fünf Leute an der Backe ,die mich sexy finden und mit mir zusammenkommen wollen.”

Es ist menschlich, demPartner zeigen zu wollen, wie unabhängig und begehrt man ist.

Doch alles, was übertrieben oder aus einem mangelnden Selbstwertgefühl kommuniziert wird, kann dir in deiner Beziehung nie dienen. Es wird Dinge komplizierter machen. Es verletzt deinen Partner. Und du baust deine Beziehung auf einem wackeligen Grund auf.

Selbst wenn es funktioniert und dein Partner sich dadurch mehr zu dir hingezogen fühlt, wird  er es dir irgendwann vorwerfen. Du wirst deine eigenen Schwächen und Schattenseiten niemals dauerhaft verbergen können.

Fehler Nummer 4: Den Partner für die eigenen Bedürfnisse missbrauchen

Egal was du von deinem Partner brauchst.: Tue alles, was in deiner Macht steht, um es dir selber zugeben.

Sobald du etwas  von deinem Partner brauchst, wirst du korrupt in dir selbst. Du bist nicht ehrlich zu dir und du bist nicht ehrlich zu ihm.

Das was wir am allerhäufigsten von unseren Partnern brauchen, sind Liebe, Anerkennung und das Gefühl, begehrt zu werden.

Mach nicht den Fehler, darauf zu hoffen, es von deinem Partner zu bekommen. Denn je mehr du das brauchst und je mehr du darauf baust, desto unwahrscheinlicher  wird es, dass du diese Bedürfnisse von ihm befriedigt bekommst.

Erst wenn du es schaffst, diese  Löcher in dir selbst zu stopfen und sie komplett zu heilen  werden die Menschen um dich herum und dein Partner dich wirklich lieben und anerkennen können.

 überschrift Die Trennung verstehen und die Lehren daraus ziehen

Während du die Trennung verarbeitest, kannst du bereits beginnen, dich mit dem Ende auseinanderzusetzen und die Gründe dafür zu analysieren.

Jedoch sei gewarnt: Je mehr du noch selbst in den Abhängigkeiten und den Trennungsschmerzen drinsteckst, desto schwieriger wird es, hierbei einen klaren Blick zu  bewahren.

Je abgeklärter und gelöster du dich mit dem Thema fühlst, desto mehr Klarheit wirst du erfahren.

Stell dir die ganz simple Frage: Warum konnte die Beziehung nicht mehr weiter funktionieren?

Diese Frage hat zwei Funktionen:

Als erstes fragst du natürlich nach den Gründen der Trennung.

Zweitens hältst du dir eine ganz wichtige Möglichkeit  offen: Dass deine Beziehung einfach nur noch funktioniert hat und es keinen Grund mehr gab, sie weiterzuführen.

Wieso habt ihr euch getrennt?

Wieso wart ihr nicht mehr glücklich miteinander? Was hat dir gefehlt? Was hat deinem Partner gefehlt?

Welche Bedürfnisse wurden von euch nicht mehr erfüllt, die ihr aber unbedingt voneinander gebraucht habt?

Mache  dafür unbedingt eine Liste und schreibe  sie schriftlich auf.

Der allerbeste Tipp, den ich dir geben kann, wenn du ein Problem analysieren willst, ist dieser:

Denke auf Papier.

Schreibe auf..

Dein Kopf ist ein zu gewitzter Gegner, der dich immer wieder in deinen eigenen  Denkschlaufen drinnenlässt.

Du brauchst Papier. Auch keine Laptop, kein Handy oder ein anderes digitales Gerät.

Du brauchst klassisches Papier und einen Stift, um nachzudenken.

Schreib dort alles auf, was dir in den Kopf schießt und denke nach. Du wirst beim Schreiben zunehmend ein Gefühl der Erleichterung spüren, je mehr du merkst, dass du an den wahren Kern der Trennung kommst.

Je mehr das Geschriebene dem nahekommt, was wirklich in dir in deiner tiefsten Seele abgeht – auch wenn es deine schlimmsten Schattenseiten sind – desto besser wirst du dich fühlen und desto klarer wird deine Sicht.

Überschrift Das Treffen mit dem Partner:

Wenn du dich jetzt mit deinem Partner wiedertriffst, agierst du aus einer Position der Stärke.

Du hast  dich von ihm gelöst und er hat sich hoffentlich von dir gelöst.

Du projizierst keine Bedürfnisse mehr auf ihn und benötigst von ihm weder Liebe oder Anerkennung  und auch nicht das Gefühl, begehrt zu sein.

Du hast die wahren Trennungsgründe herausgefunden und gehst mit einem klaren Kopf in das Gespräch.

Auch wenn du diese ganze Arbeit getan hast, gibt es keine Garantie dafür, dass ihr wieder nach der Trennung zusammen finden werdet.

Doch du hast in dir die richtigen Schritte gesetzt, um die höchste Wahrscheinlichkeit dafür zu erschaffen.

Und wenn es mit diesem einem Partner nicht mehr klappt, dann wirst du mit deiner neuen Persönlichkeit einen neuen Partner finden,der noch besser zu dir passt. Und mit dem du neue befriedigende Beziehung führen wirst.

Ja, neu auf vertrautem Grund

Es wird nicht wieder soHallo 766 566 9604 die anderen Taschenprüfeja wir haben wie früher.

Neue Regeln, neue Ausrichtung.

Doch es ist möglich. Und es kann richtig gut werden.

Was ist wichtig?

Kümmere dich um dich

Lasst euch beiden Zeit

Neuausrichtung:

Was waren die echten Konfikte?

Schreibe einen Kommentar