Hör auf dich zu Sorgen – Hör auf dein Leben

Eines der einfachsten Tools, um dein Leben wesentlich einfacher und glücklicher zu machen, ist eine Regel, die der Trainer Dale Carnegie das erste Mal in den 40er Jahren beschrieb.

Das Leben ist so viel einfacher, wenn wir es uns einfach angewöhnen, die richtige Perspektive einzunehmen.

Mit dem richtigen Perspektivwechsel kann selbst das schwierigste und verfahrenste Leben plötzlich sehr interessant und aufregend werden,

Aus Ängsten, Sorgen und Nöten werden plötzlich Möglichkeiten, Lebensfreude und Glück.

Dabei hat sich vielleicht an der äußeren Situation überhaupt nichts geändert. Nur in uns selbst – in unserem Kopf – gab es eine Änderung, die sich auf alles auswirkt, was wir im Außen sehen, fühlen und erleben können.

Welche Regel das genau ist und warum sowas überhaupt erst funktionieren kann, erfährst du in diesem Artikel.   Lies unbedingt weiter.

Obwohl wir alles haben, leben wir im Unglück

Wir haben es heute so gut wie noch nie. Wenn wir Hunger haben, können wir einfach in den Supermarkt gehen und uns einen riesen Vorräte besorgen. Und das für sehr wenig Geld.

Wir haben es warm in unseren Wohnungen. Soziale Kontakte überall um uns herum. Und wenn uns mal die Schulter schmerzt, gehen wir einfach zum Arzt.

Jeder Hartz IV Empfänger ist heute um ein Vielfaches luxuriöser ausgestattet als selbst die reichsten Könige des Mittelalters.

Sogar der reiche König Louis XVI. aus dem 18. Jahrhundert verlor schon extrem früh im Leben alle seine Zähne. Einer nach dem anderen wurde ihm gezogen und das teilweise so ruckartig, dass ihm der Gaumen mit rausgerissen worden ist. Er musste von da an ständig mit einem riesigen Loch in der Mundhöhle und unter starken Schmerzen leben.

Niemand in Mitteleuropa muss heute mehr mit diesem Schicksal leben.

Wir sind umgeben von Luxus und größten Möglichkeiten. Und dennoch sind wir teilweise todunglücklich.

Dein Verstand ist ein mächtiger Freund und ein mächtiger Feind

Einer der größten Ursachen für unser Unglück  ist unser fehlgeleitete Verstand.

Scheiß egal wieviel wir haben.

Du kannst 10€, 15€, 20€, 30/50/100/1000 oder 10 000 € die Stunde verdienen: Es gibt immer noch jemanden, der mehr verdient als du.

Und wenn du deinen Verstand nicht im Zaum hältst und er die Kontrolle über dich übernimmt, bist du verloren.

Genauso ist es mit Zukunftssorgen und Ärgernissen aus der Vergangenheit.

Du wirst jeden Tag aus dieser wunderbaren Gegenwart komplett herausgerissen und verbringst den Großteil deiner Zeit mit morgen und mit gestern.

Das ist nicht deine Schuld. Du wurdest dein gesamtes Leben von deinen Eltern und von der Gesellschaft so aufgezogen.

Doch ganz ehrlich: Dein Leben ist wahnsinnig gut. Und  dein Verstand verdirbt es dir komplett.

Doch du kannst es schaffen, diese eine Regel von Dale Carnegie vollkommen in dein Leben zu integrieren und diesem Verstandesgefängnis zu entkommen:

Mache die Schotten vorne und hinten in deinem Leben komplett zu

Konzentriere dich ausschließlich auf den einzigen Raum in deinem Leben, den du gerade bewirtschaften kannst: Den heutigen Tag.

Der heutige Tag ist das Einzige in deinem Leben, das du wirklich zu fassen bekommst.

Du kannst nichts an gestern ändern. Und morgen kannst du nicht beeinflussen. Nur heute kannst du etwas tun, was etwas in deinem Leben ändern wird.

Du musst nicht an morgen denken. Und genauso darfst du nicht an gestern denken.

Es besteht nur das Heute.

Natürlich kannst du dir Pläne machen in deinem Leben und dafür sorgen, dass es dir morgen besser geht.

Doch allzu oft vergessen wir dabei das Einzige, was wirklich in unserem Leben einen Sinn hat: Das Erleben am heutigen Tage.

Viel zu oft lenken wir uns mit den Sorgen des nächsten Tages oder den vergebenen Möglichkeiten der Vergangenheit ab.

Wir finde immer wieder eine Möglichkeit, unsere Aufmerksamkeit dem heutigen Augenblick zu entziehen.

Das tut niemand, weil er sich oder das Leben hasst. Er tut es jedoch, weil er seinem Verstand erlaubt, die Oberhand in seinem Leben zu übernehmen.

Mach die Schotten dicht.

Sieh den heutigen Tag als ein gesamtes Leben und nicht als einen ganz kleinen Part in etwas größerem. Heute ist dein gesamtes Leben.  

Es geht 24 Stunden lang.

Und du hast heute Alles zu geben.

Das ist kein an den Haaren herbeigezogener Vergleich. Es ist die nackte Wahrheit.

Du lebst immer nur heute. Und sobald du anfängst, im Morgen oder im Gestern zu leben, verlierst du so dramatisch an Lebensqualität, dass dir selbst das Leben eines Königs kein Glück mehr schenken kann.

Also lebe heute. Hör auf dich zu sorgen. Und sei frei.

Schreibe einen Kommentar